„Freiwillig in Hannover“

Wir für uns und unsere Stadt: Bürgerschaftliches Engagement fördert die persönliche Lebensqualität der Menschen und den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft. Aus diesem Grund stärkt das Netzwerk Bürgermitwirkung unter dem Leitmotiv „Freiwillig in Hannover“ die wichtige Arbeit der freiwillig Tätigen.

Tag für Tag engagieren sich Menschen in unterschied­lichen Organi­sationen und Einrichtungen für andere. Sie sorgen dafür, dass es so selbstverständlich erscheinende Angebote gibt wie Selbsthilfegruppen, Jugendfreizeiten, Kulturvereine, Besuchsdienste, Beiräte, Nachbarschaftshilfen, Umwelt­initiativen und vieles andere mehr.

Im Freiwilligenengagement spiegeln sich Sinn, Lebensfreude, Kreativität, Mitsprache und Verantwortung. Im Netzwerk Bürgermitwirkung haben sich verschiedene Akteure zusammengetan, um das Bürgerengagement in Hannover zu fördern.

Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt:

  • die zahlreichen vorhandenen Erfahrungen, Kompetenzen und Ressourcen besser miteinander zu verbinden und zu nutzen,
  • gemeinsame Projekte zu entwickeln und Fachveranstaltungen zu organisieren sowie
  • die große gesellschaftliche Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements in der hannoverschen Stadtöffentlichkeit weiter aufzuwerten.

Der Ratgeber für Freiwillige

Wir haben einen Ratgeber für Freiwillige gemacht. Den Ratgeber gibt es als Download in  Leichter Sprache. Den Ratgeber gibt es auch als Flyer in schwerer Sprache. Der Flyer heißt „Ein Ratgeber für Freiwillige mit Themen und Fragen von A bis Z“. Sie finden  ihn unter folgendem Link.

Das Netzwerk Bürgermitwirkung ist ein offener Verbund von verschiedenen Organisationen und Akteuren. Es ist deshalb auch offen für neue Partner, Ideen und Initiativen.

Aktuell


Hannoversche Freiwilligenbörse

Die 7. Hannoversche Freiwilligenbörse findet am Sonntag, 28. August 2016, … weiterlesen

Der Duft und die Hitze macht mich ganz verrückt . Plötzlich zuckt sie unter lautem Stöhnen zusammen und preßt ihre Schenkel aneinander. Bisher hat keiner was gesagt, doch jetzt flüstert sie mir ins Ohr: 'Das war gut - jetzt will ich Dich ganz in mir spüren'. Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Während ich aus meiner Tasche ein Kondom nehme, schiebt sie meinen Slip runter, aus der mein voll erigierter Penis schon oben rausschaut. Sie beugt sich vor und nimmt meinen Schwanz in den Mund. Sie umspielt mit der Zunge die Eichel und leckt noch ein mal am Schaft entlang. Dann nimmt sie mir das Kondom aus der Hand und streift es mir über. Ich werde von ihren tollen langen Beinen stock besoffen gefickt umklammert und an sie gezogen. Als ich in sie eindringe stöhnt sie wieder leicht auf.